Motorsportfotograf-Actionfotograf-Motorradfotograf-Motorsportfotografie-Rennsportfotograf

Superbike*IDM 2016 | Lauf 2 auf dem Nürburgring

Nach den 11 Tagen im tiefen Osten der Republik ging es für mich – nach nur 2 Tagen Zuhause – direkt weiter zum nahegelegenen Nürburgring. Und auch wenn der Nürburgring nur ca. 1:20h Fahrzeit von meinem Heimatort entfernt ist, habe ich mich dieses Mal – ob der doch langen Arbeitstage – für die Übernachtung direkt am Ring entschieden. Erfreulicherweise konnte ich mein Zelt im Fahrerlager auf dem wohl letzten Stückchen Wiese dort aufbauen und hatte einen grandiosen Morgenblick auf die Rennstrecke…

In 2015 fiel der IDM-Lauf am Nürburgring mitten in die Hitzewelle des Sommers 2015 – damals mit ca. 35° im Schatten, allerdings ohne Schatten rings um die Rennstrecke. Das sollte uns in diesem Jahr nicht erwarten, allerdings hatte die Grüne Hölle auch 2016 wirklich ein Herz für die IDM und bescherte uns – nach den frostigen Temperaturen am Wochenende zuvor am Lausitzring – mit 15-20° C und Sonnenschein nahezu perfektes Rennwetter. Keine Nebelwände, kein Schnee, kein Graupel – so „freundlich“ hat man den Ring stellenweise in den Sommermonaten noch nicht einmal. :) Aber so ist das, wenn Engel reisen und die Superbike*IDM den Wettergott erfreut. ;)

Traditionell treten – neben den Startern der IDM – am Nürburgring auch noch die Fahrer aus der niederländischen Meisterschaft im Feld der Superbikes, Superstock1000 sowie Superstock600 an den Start. Dazu kamen noch die Gastklassen u.a. mit der IG Königsklasse, so dass es auf der Strecke wie auch im Fahrerlager wirklich proppenvoll wurde. Schön!

Und – im Vergleich zum Wochenende davor am Lausitzring – auch einige Zuschauer verirrten sich bei dem tollen Wetter an den Ring und sorgten so für die Kulisse, die Fahrer & Teams aus der IDM (in noch deutlich größerer Form) verdient haben.

Alles in allem ein rund um gelungenes Rennwochenende mit vielen tollen Bildern.

Schreibe einen Kommentar

Photographie Andreas Weinand background image
Alle Bilder und Inhalte unterliegen dem Urheberrecht | © Photographie Andreas Weinand